Brüste hochschnallen und los

Hallo Raketen,

gestern hatte ich quasi mein erstes Mal – ich war das erste Mal auf dem Oktoberfest. Ich dachte mir, ich fange erstmal langsam an und stürme nicht gleich nach München, ich bleibe lieber in Leipzig.

Nun stellte sich zwei Tage vorher die Frage – woher bekomme ich ein Dirndl? Zum Glück habe ich liebe Freunde, die mir helfen. Im Gegenzug habe ich meine Freundin mit Prosecco abgefüllt – klappt immer. Das Dirndl saß sehr gut. Das Atmen fiel mir zwar etwas schwer, aber wer braucht schon Luft, wenn man dafür geil aussieht? Genau.

img_1994

Am Samstag ging es dann also los. Ich habe mich in’s Dirndl gezwängt und die Schminkkanone 8 Mal durchgeladen und raus kam ein fesches Madl. Das sagt man doch dort so, oder?

Mir wurde gesagt, dass es 18 Uhr losgeht. Ernsthaft? Um diese Uhrzeit lege ich mich sonst nochmal zum Vorschlafen hin, aber auf der Wies’n scheint das alles ein wenig anders abzulaufen. Ganz habe ich es nicht geschafft und war 21 Uhr da. Ich war also fast pünktlich.

img_2019

Man muss sich das so vorstellen – du kommst in ein riesiges Zelt und das Erste, was du siehst, sind hunderte Waden, weil alle auf den Bänken stehen und tanzen. Da kann man erstmal nicht meckern – wer guckt sich nicht gerne mal stramme Männerwaden an. Ich habe nichts dagegen einzuwenden. Aber machen wir uns nichts vor – nüchtern kann man so einen Abend ja nicht wirklich aushalten, also ab zur Bar. Das Personal an dem Abend war mega – die Barkeeperin hätte ich gern geheiratet. Auf meine Bitte hin, dass ich gerne eine Vodka Cola hätte, mit wenig Eis und viel Vodka, hat sie mir genau das gebracht. Yeah. #schnapsmitschnaps

Irgendwann muss man auch mal auf die Toilette. Natürlich standen circa 1000 Frauen davor, aber wenn man lieb zur Klofrau ist und ihr freiwiliig Geld für die Benutzung gibt, dann muss man nicht anstehen. So wie es in den Wald reinruft und so. Könnt ihr euch merken, Mädels.

Nach dem 3. Vodka Cola – mit wenig Eis und viel Vodka – hat es mir sogar ein wenig im Bein gezuckt und ich habe tatsächlich zu „Schatzi, schenk mir ein Foto“ getanzt. Normalerweise habe ich mit Schlagern und Bayern nichts am Hut, aber ich muss ehrlich sagen, dass die Leute eine mega Stimmung verbreitet haben. Man kann sich nicht wirklich dagegen wehren.

img_2011

img_2018

Aber keiner der Männer, mit denen ich mich unterhalten habe, hat mir in die Augen geguckt. Aber ok, man kann nicht alles haben.

 

vantastique Grüße

Eure Sophie