Großstadtmädchen

Hallo Raketen :)

Umzüge! Nervig, aber muss manchmal sein. In so einer Situation befinde ich mich momentan. Ich sitze gerade zwischen Umzugskartons auf dem Fußboden und habe soeben mein WLAN bekommen – yeah! Ich hab noch kein Kühlschrank und keine Waschmaschine, aber hauptsache Internet ist da. Man muss schließlich Prioritäten setzen.

Ansich sind Umzüge für mich kein Problem, da ich schon sehr oft umgezogen bin. Ich möchte schon fast sagen, dass ich das Kistenpacken und den Stress einfach routiniert abarbeite.

Ich habe bisher schon in vielen Stadtteilen von Leipzig gewohnt: Böhlitz-Ehrenberg, Lindenau, Möckern, Plagwitz, Schönefeld, Eutritzsch und jetzt ist es die Südvorstadt geworden. Karli + Sophie = <3

FullSizeRender

Obwohl es nicht ganz einfach war diese Traumwohnung zu finden. Jeder, der in Leipzig schonmal eine Wohnung gesucht hat, wird das verstehen. Denn man sucht sich den Stadtteil auch ein wenig nach dem eigenen Charakter und seiner Lebensweise aus. Ich würde zum Beispiel niemals nach Paunsdorf ziehen, da kann die Wohnung der Oberkracher sein und im Monat nur 100€ kosten… Nein, nein. Man muss sich mit seinem Hood identifizieren können, denn dort wohnt man nicht nur, man lebt hier und die Leipziger verweilen auch gern in ihrem jeweiligen Viertel. Jeder Stadtteil hat eben seinen eigenen Ruf.

In Connewitz die Alternativen, in Gohlis die reichen Familien, in Plagwitz die Künstler und in der Südvorstadt – ja in der Südvorstadt? Da wohnen die, die gerne in Bars abhängen. Dazu zähle ich mich. Denn mein Hobby ist Schnaps mit Schnaps.

Jedenfalls habe ich alle Immobilienseiten durchsucht um meine perfekte Wohnung zu finden. Nach gefühlten 100 Wohnungen war nun dieses Schmuckstück dabei! Ich habe sie von einer lieben Freundin übernommen – das klappt viel besser als über Immobilienscout. :) Gesagt, getan, Mietvertrag unterschrieben. Und ab ging die Luzie…

IMG_8508

Eine Woche später mussten meine lieben Freunde eine beachtliche Menge an Kisten und Möbeln in die 4.Etage tragen. Dü düm. Ich glaube, die mögen mich echt. Was hätte ich nur ohne euch gemacht <3

So – und nun bin ich also eine echte Südvorstädtlerin. Bäm. Ich bin gespannt, was ich hier alles erleben werde. Wilde Barexzesse? Partys bis zum Morgen in der Tille? Picknick im Clara-Park? Kanutouren auf der Elster oder Völlerei am Burgermeister? Hm.. Ich werde es rausfinden und euch davon berichten…

IMG_8491

Ich freu mich drauf!

Habt einen vantastiquen März!

 

Dieser Artikel ist in meiner Freshguide Kolumne erschienen.