Fräulein Else und ihre Abenteuer

Hallo Raketen :)

Ich möchte euch gern eine neue Person in meinem Leben vorstellen. Sie ist sehr schön, etwas still, außer wenn sie ein paar quietschende Geräusche von sich gibt, sie glitzert ganz zauberhaft in der Sonne, trägt all meine Einkäufe freiwillig nach Hause, wir düsen jetzt seit einer Woche gemeinsam durch Leipzig und sind mittlerweile gute Freundinnen geworden. Wisst ihr schon wen ich meine? Na, ihr seid aber auch clever! Genau, mein neues Fahrrad. :)

Fräulein Else und Sophie = Dreamteam <3

IMG_3560

Am Wochenende hatten Else und ich unsere gemeinsame Jungfernfahrt. Und wenn wir schon was unternehmen, dann aber auch richtig. Ich hatte mich mit einer Freundin und ihrer Heidi (auch ein Fahrrad! – müssen wir an dieser Stelle erörtern warum Frauen ihren liebsten Dingen Kosenamen geben? Ich finde nicht, ist eben so – hihi) verabredet.

Wir sind dann von Leipzig zur Schladitzer Bucht geradelt. Ach, war das schön! Wenn man während des Fahrens ein bisschen die Nase in die Sonne halten kann. Nebenbei sollte man natürlich nicht vergessen auf den Verkehr zu achten. ;)

IMG_3536

Und nach „nur“ 12km waren wir auch schon da. Wir wurden mit einem schönen Ausblick belohnt und konnten ein bisschen die Füße in den Sand stecken. Es war ungewöhnlich ruhig am See, denn normalerweise ist an so einem Tag in Leipzig alles voll mit Familien, Hunden, Kanufahrern und Grillern. Aber so hatten wir den Strand fast ganz für uns allein und konnten in Ruhe einen Prosecco trinken.

Mehr innere Ruhe, Zufriedenheit und Glück geht fast nicht mehr.

IMG_3529 IMG_3531

Nach einer halben Flasche Prosecco haben wir den Heimweg angetreten. Hätten wir vorher gewusst, dass wir beide kaum noch Akku auf unseren Handys haben, wären wir vielleicht nicht so abenteuerlustig gewesen.

Wo genau wir lang gefahren sind, kann ich euch leider nicht mehr sagen, weil ich keinen Orientierungssinn besitze und diese Orte vorher noch nie in meinem Leben gesehen oder gehört habe. Rückzu sind wir jedenfalls nicht nur 12km gefahren, sondern 17km. Wir haben also einen ganz kleinen Umweg gemacht. So konnten wir uns aber von der Schönheit der Natur berieseln lassen, denn es gab viel zu bestaunen.

IMG_3533

Dennoch möchte ich nicht verschweigen, dass es doch recht anstrengend war. Denn ich muss dazu sagen, dass ich nicht jeden Tag 30km Rad fahre und doch eher unsportlich bin. Aber vielleicht ändert sich das mit Fräulein Else ja jetzt?! Ihr werdet es als Erste erfahren, wenn ich mit Else durch Leipzig und die Umgebung cruise und euch ein paar Bilder von unserer schönen Stadt zeige.

Habt noch eine vantastique Woche. :)

P.S.: Danke Papa, für diesen schönen Diamant :)

Ein Gedanke zu “Fräulein Else und ihre Abenteuer

  1. Pa©man schreibt:

    Ich mag Else.
    Else ist wunderschön und sehr uneigennützig, du durftest ja sogar Prosecco naschen-Else ist ja gefahren…
    Lg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>